Sommergewitter

optimal

Internet Explorer
1024 x 768


Madame

Monique, 16, blond, blaugrau, 176cm, 50kg, Bad Pyrmont, tollpatschig, kreativ, spontan, großherzig, verträumt, singel, raucher, fotoliebend, sommersüchtig, löwe, ehrgeizig & willensstark



Quickies

# Archiv
# Abo
# Passwort?



Credits

# Sehnsuechtig.wartend
# fire-graphics

unvergesslicher Sex



# Der Tantra-Kuss
# Köpfchen unter Wasser...
# Endlose Lust
# Streng verboten!
# Die Stern-Stellung
# Nacht-Schwärmerin
# Der Indianer-Trick
# Scharfe Perspektive
# Paris-Style
# Zwischen Tür & Angel
# Liebe à la Pinguin




Der Tantra-Kuss

Eine Praktik der alten indischen Liebesreligion, die Ihrem Liebsten ein mehr als erregendes Feeling schenkt – und Sie in den siebten Himmel der Lust katapultieren soll.
# Sie und Ihr Partner schauen sich an, während Sie, tief mit ihm vereinigt, auf seinem Schoß
sitzen. Dabei sind Ihre Beine eng um seine Hüften geschlungen, ohne sich zu bewegen.
# Suchen Sie seinen Mund mit dem Ihren und ziehen Sie seine Unterlippe zwischen Ihre Lippen.
# Ihr Geliebter macht es umgekehrt. Er saugt sanft mit den seinen an Ihrer Oberlippe und lässt gleichzeitig seine Zungenspitze an Ihrem Lippenbändchen vibrieren.
# Bleiben Sie weiterhin ruhig sitzen und beginnen Sie nun, Ihre Intimmuskeln rhythmisch
zusammenzuziehen, sodass sein Schaft massiert wird. Stellen Sie sich dabei vor, dass Ihr
Lippenbändchen durch einen imaginären Kanal direkt mit Ihrer Klitoris verbunden sei.
# back


Köpfchen unter Wasser...

Ideal für einen flotten Zweier im Hotel-Plantschbecken, nachts, wenn keiner zusieht, im durch Nebelschwaden geschützten Whirlpool – und in der privaten Badewanne, wenn Sie die Lust auf ihn packt.Holen Sie tief Luft und tauchen Sie unter die Wasseroberfläche, um sich mit dem Mund seines Penis’ zu bemächtigen. Erigieren Sie ihn, indem Sie die Lippen eng um seinen Schaft schließen und mit der breiten Zunge abwechselnd quer und längs lecken. Haben Sie genügend Platz, greifen Sie mit der Hand unter seinen Schoß, um die Bällchen sanft durch Ihre fünf Finger zu rollen! Tipp: Wenn Sie das ständige Luftschnappen nervt: Setzen Sie ihn auf ein aufblasbares Kissen und halten Sie die Nasenflügel über dem Wasser, sodass Sie während der Liebkosung bequem atmen können, während sich der Geliebte von warmen Wellen umspülen lassen darf.
# back



Endlose Lust

Steigern Sie seine Orgasmus-Intensität ins Unermessliche, indem Sie die Ausdauer des Liebsten mit folgender Stop-and-go-Technik einige Nächte lang „trainieren“.
# Stimulieren Sie ihn per Hand, Mund oder mit den Vaginalmuskeln bis kurz vor seinem
Höhepunkt. Sie erkennen dies daran, dass er heftiger & schneller atmet, lauter stöhnt und im Bereich des Unterleibs zu zucken beginnt.
# Sind seine Reaktionen nur schwer zu deuten, muss er ehrlich sein und „Stop!“ sagen.
#‚ Hören Sie sofort mit allen Liebkosungen auf. Kuscheln Sie sich zärtlich an seinen Körper und/oder bleiben Sie still auf ihm liegen bzw. sitzen, bis seine Erregung etwas abgeklungen ist. Danach beginnen Sie erneut, seine Erektion aufzubauen – um im richtigen Moment wieder innezuhalten.
# Idealerweise schaffen Sie mindestens drei Unterbrechungen, in der er derart sensitiviert wird, dass sich sein Orgasmus in einer nie erlebten Eruption ergießt.
# So wird Ihr Partner mit der Zeit enorm ausdauernd, sodass Sie problemlos zum Oragsmus kommen!
# back


Streng verboten!

Die ersten warmen Sonnenstrahlen setzen Endorphine in Ihnen frei? Geben Sie diesen Glücksgefühlen nach – und Ihrer Lust nach Verbotenem! Gehen Sie mit dem Geliebten spazieren, suchen Sie sich ein ruhiges Fleckchen am Brunnen im Park, auf der Schlosstreppe,
im Museum. Ein Fuß sollte höher stehen als der andere. Neigen Sie sich vor, schieben Sie den Rock hoch, präsentieren Sie Ihren nackten Po und flüstern Sie: „Mach, was du willst!“ Er wird’s tun! Weitere Möglichkeiten: Im Auto auf dem Rastplatz, auf der langen Rolltreppe in der nächtlichen U-Bahn-Station, im Wald auf der Leiter zum Hochsitz. in der letzten Stehplatz-Reihe der Oper, zwischen den Regalen der Uni-Bibliothek.
# back


Die Stern-Stellung

Setzen Sie sich auf seinen Schoß, mit dem Gesicht zu ihm. Nun strecken Sie beide die Beine aus und lassen sich gemeinsam langsam auf Ihre Rücken sinken. Passen Sie auf, dass Sie sich einander nicht verlieren! Die Vereinigung ist nun zwar nicht mehr tief, aber Sie werden völlig neue Empfindungen entdecken …
# back


Nacht-Schwärmerin

Machen Sie sich nachts über ihn her, während er schläft! Der beste Zeitpunkt ist zwischen null und zwei Uhr.
# Streicheln oder küssen Sie seinen Penis, bis er erigiert ist, stimulieren Sie sich selbst, bis Sie bereit sind.
# Setzen Sie sich in Reiterposition auf ihn, und lassen Sie sich auf die Brust des Liebsten sinken.
# Bewegen Sie sich nur minimal auf und ab, bis er ganz wach ist.
Wichtig: Gegen Morgen sollten Sie sich nicht an Ihrem Partner auf diese Weise vergehen: Wenn er jetzt während des Schlafs eine Erektion haben sollte, ist diese wahrscheinlich durch eine gefüllte Blase hervorgerufen. Würden Sie ihn nun weiter erregen, könnte das schmerzhaft für ihn sein.
# back


Der Indianer-Trick

Macht jeden müden Krieger wieder munter. Setzen Sie sich auf die Schenkel des Liebsten und legen Sie Ihre stark eingegelten Hände rechts und links an seinen Penis. Die Finger sind gestreckt, der kleine Finger liegt auf dem Bauch. Nun reiben Sie Ihre Hände mal schnell, mal langsam am Schaft, so als würden Sie mit einem Stock Feuer machen. Von der Peniswurzel beginnend vorsichtig nach oben wandern und dann wieder nach unten zurück. Tipp: Reiben Sie das obere Drittel des Schafts nicht zu lang, denn das könnte vom Partner eher betäubend
als erregend empfunden werden.
# back


Scharfe Perspektive

Sie haben leicht exhibitionistische Neigungen? Und Sie möchten Ihren Geliebten bis zum Äußersten reizen? In Ihrer Nähe gibt es einen Maler, der Kurse für Laien anbietet oder Volkshochschulkurse für bildende Kunst? Worauf warten Sie noch? Bewerben Sie sich als Aktmodell, und überreden Sie den Liebsten (so untalentiert er auch sein mag), wenigstens an einer einzigen Unterrichtsstunde teilzunehmen! Sie nackt vor sich zu sehen und diesen Anblick mit wildfremden Menschen teilen zu müssen – eine süße Qual für ihn, die sie intensivieren können, wenn Sie seinen Blick suchen und festhalten. Wetten, dass Sie’s hinterher nicht mehr bis nach Hause schaffen und schon in irgendeinem Hausflur übereinander herfallen?
# back


Paris-Style

Machen Sie wie Paris Hiton die Kamera zu Ihrer Verbündeten und filmen Sie sich im kuscheligen Schaumbad! Dazu müssen Sie nur eine Video-Cam am Spiegel oder an der Vorhangstange befestigen und sich selbst mit duftenden Schaumflocken ins sexy Licht rücken! Lassen Sie hier eine rosa Knospe, dort einen gebräunten Schenkel blitzen oder heben Sie mit lasziven Bewegungen ein super langes Bein aus dem Schaum. Klar, dass Sie mit diesem Spot am Abend Ihren Liebsten beglücken! Extra-Tipp: Wenn Sie besonders mutig sind, stellen Sie Ihren erotischen Clip ins Internet! (Und weisen Sie Ihrem Geliebten den Weg dorthin, wenn er gerade mal wieder beim Surfen ist ...)
# back


Zwischen Tür & Angel

Nutzen Sie die Gelegenheit, die Ihnen eine enge Diele, ein schmales Treppenhaus oder eine kleine Liftkabine bietet Lehnen Sie sich gegen die Wand, öffnen Sie Ihre Schenkel und dann den Zipper Ihres Partners, ziehen Sie seinen erregten Körper zwischen Ihre gespreizten Schenkel, heben Sie einen Fuß nach dem anderen hoch, um sich an der gegenüberliegenden Wand abzustützen und wippen Sie, nachdem er in Sie eingedrungen ist, seinen Stößen entgegen!
# back


Liebe à la Pinguin

Erregung pur für beide. Legen Sie sich mit ausgestreckten Beinen flach auf den Bauch. Platzieren Sie unter sich – zwischen den Oberschenkeln – einen Vibrator, sodass dessen rotierender Kopf Ihre Klitoris berührt. Bitten Sie den Liebsten, sich auf Sie zu legen und von hinten einzudringen. Während der Vereinigung liegen seine Füße auf den Ihren. Überlassen Sie sich nun dem Gefühl, gemeinsam die Vibrationen des Dildos zu erleben.
# back

Quelle: Joy

Gratis bloggen bei
myblog.de